LogLike Informationen

Previous
Next

Amazon A9: Amazons Algorithmus erklärt

Amazons A9 Algorithmus bietet Ihnen die Chance, Ihre Ware umsatzstark zu verkaufen.

Was ist der Amazon A9 Algorithmus?

Unabhängig davon, ob Sie bereits ein etablierter Verkäufer oder ein Einsteiger im E-Commerce sind, wenn Sie die Möglichkeiten des Amazon A9 Algorithmus ausschöpfen, können Sie bei Amazon Suchanfragen einen hohen Rang annehmen. Dadurch können Sie die Aufmerksamkeit potentieller Kunden auf Ihre Angebote lenken und damit Ihren Umsatz steigern.

Bei effektiver Anwendung der Techniken und Strategien, die dieser Algorithmus optimiert, kann Ihr Unternehmen also exponentiell wachsen. Der A9 Algorithmus ist also das System, auf dessen Grundlage Amazon entscheidet, wie einzelne Produkte in den Suchergebnissen eingestuft werden.

Wie funktioniert der A9 Algorithmus?

Im Grundsatz ähnelt der A9 Algorithmus dem, den auch Google für seine Suchergebnisse verwendet. Er berücksichtigt dabei Stichwörter um zu entscheiden, welche Ergebnisse für die Suche am relevantesten sind und welche daher zuerst angezeigt werden.

Aber zwischen den beiden Algorithmen von Google und Amazon gibt es auch einen wesentlichen Unterschied: Der von Amazon genutzte A9 Algorithmus legt einen großen Wert auf die Verkaufsumsätze. Dies erklärt sich dadurch, dass Amazon als Unternehmen ein begründetes Interesse daran hat vor allem die Angebote zu bewerben, die mit der größten Wahrscheinlichkeit zu einem erfolgreichen Verkauf führen. Daher wird Amazon beispielsweise Listings mit einer starken Verkaufsgeschichte und einer hohen Conversion Rate höher einstufen.

Dadurch wird ein kumulativer Effekt erzielt: Die Produkte mit höherem Rang erhalten mit größerer Wahrscheinlichkeit mehr Besucher und haben daher auch bessere Chancen, hohe Umsätze zu erzielen. Dies erhöht dann wiederum ihr Ranking und so weiter.

Die Bedeutung von Keywords und ihre Integrierung

Die Keywords sind einer der Hauptfaktoren, nach denen Amazon sucht um die Relevanz für Suchanfragen zu bestimmen. Damit werden die Rankings auf den Ergebnisseiten festgelegt.
Es ist daher sehr wichtig, möglichst viele und relevante Keywords als Teil Ihrer Angebote zu integrieren.

Sie haben die Möglichkeit mit Keyword Tools, die speziell für Amazon entwickelt wurden, z.B. MerchantWords, nach Keywords mit einem hohen Suchvolumen zu suchen. Dabei können Sie so kreativ wie möglich sein, denn Sie müssen sich die Frage stellen, nach welchen Begriffen sucht mein idealer Kunde? Wichtig dabei ist, dass die Keywords für das Produkt relevant sind, denn es macht keinen Sinn in den Suchergebnissen von Kunden aufzutauchen, die nach etwas anderem suchen, denn Sie wollen, dass Ihr Produkt denen angezeigt wird, die es am wahrscheinlichsten kaufen.

Je nach Strategie können Sie auch Keywords mit geringerem Volumen berücksichtigen, diese haben weniger Konkurrenz. In manchen Fällen kann das erste Ranking für eine Suche mit einem geringen Volumen vorteilhafter sein.

Sie möchten so viele Schlüsselwörter wie möglich einfügen und gleichzeitig sicherstellen, dass der Titel sich immer noch gut liest, anstatt nur ein unverständliches Durcheinander von Schlüsselwörtern zu sein?
Es ist auch eine gute Idee, Long-Tail-Variationen Ihrer primären Schlüsselwörter mit „Konnektor“ -Wörtern zwischen den einzelnen Schlüsselwörtern zu verwenden. Sie können auch Pipes und Bindestriche verwenden, um die Schlüsselwörter für eine bessere Lesbarkeit aufzuteilen. Schließlich sollte ein optimierter Produkttitel die Hauptvorteile des Produkts erwähnen und dazu Schlüsselwörter verwenden.

RELATED POST

VIDEOS